Wolf Schneider: “Einer muss sich quälen”

„Einer muss sich quälen, der Schreiber oder der Leser“ – Wolf Schneider

Einer muss sich quälen, entweder der Schreiber oder der Leser.

Dieses Zitat stammt von Wolf Schneider, einem der bekanntesten Sprachstillehrer Deutschlands, der jahrelang die renommierte Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg leitete. Natürlich gilt gleiches auch für Präsentationen.

Wenn Sie ein Interesse daran haben, dass Ihre Zuhörer etwas von Ihrem Vortrag mitnehmen, dann ist es Ihre Pflicht, dass Sie sich so lange quälen, bis Ihr Vortrag verständlich ist – und nicht etwa Ihr Recht, dass das Publikum sich so lange quält, bis es irgendwo in Ihren Folien Ihre Botschaft entdeckt.

Update: Am 11. November 1997 starb Wolf Schneider im Alter von 97 Jahren. Sein Buch “Deutsch für Profis” ist ein immer noch hochaktueller Ratgeber für präzisere, leichter verständliche Texte.

Verwandte Artikel
Unwiderstehlich klar kommunizieren

Kostenlose Erstberatung!

Mehr lesen

Hinter den Fakten

Es ist eine bequeme Position dort hinter den Fakten. Schön warm und gemütlich. Weit entfernt vom grellen Rampenlicht, das immer so blendet und gegen das

Weiterlesen »

NEWSLETTER

Crack the
Clarity Code!

Think, speak, and lead with clarity!
  • Start your day with a boost of clarity
  • New posts every weekday
  • Special offers
You can opt-out any time but I think you’ll really like what you get. Please see my privacy terms.