Der Durchschnittstyp

Weder Fachsimpelei noch heiße Luft

Was Sie können

Diego, der Denker, erzählt alles, was er über sein Thema weiß. Er ist begeistert von seinem Thema und glaubt, dass das auch für andere gilt. Deshalb redet er stundenlang über die kleinsten Details. Diego fachsimpelt eigentlich immer.

Was die Zuhörer wollen

Jürgen, der Schwätzer, erzählt alles, was die Zuhörer hören wollen. Er wittert begeistert den nächsten Abschluss und sagt, was nötig ist, um ihn zu bekommen. Jürgen produziert gerne mal heiße Luft.

Was Sie tun sollen

Diego verstehen wir nicht und Jürgen glauben wir nicht. Beides ist Mist. Wenn Sie Ihr Publikum erreichen und bestenfalls überzeugen wollen, dann muss die Botschaft Ihres Vortrags in der Schnittmenge liegen zwischen dem, was Sie können und dem, was Ihre Zuhörer wollen.

Verwandte Artikel

Zwei Typen, die Sie nicht sein möchten
Ein unfairer Vorteil?
Genauer Hinsehen?

Kostenloses E-Book

Showtime – So bereiten Sie sich perfekt vor

Mehr lesen

So einfach wie möglich

Unterstellen wir, dass Sie mit Ihrer Präsentation etwas erreichen möchten. Vielleicht soll Ihr Publikum nach Ihrer Präsentation etwas verstanden haben, was es vorher nicht verstanden

Weiterlesen »

NEWSLETTER

Crack the
Clarity Code!

Think, speak, and lead with clarity!
  • Start your day with a boost of clarity
  • New posts every weekday
  • Special offers
You can opt-out any time but I think you’ll really like what you get. Please see my privacy terms.