Ich will. Ich mache!

Bau es!

Als Gründer bekommt man seine Zeit gut rum: Ideen entwickeln, Roadmaps planen, User-Benefits definieren, Mitarbeiter einstellen, Meetings halten, sich im Gruppenchat schnell abstimmen, Blick hinter die Kulissen auf den Social-Media-Kanälen, den Markt evaluieren, und, und, …

… und am Ende ist man vor lauter Wollen nicht zum Machen gekommen.

Viele gute Ideen scheitern am Wollen.

Weil einem selbst gar nicht klar ist, was man so genau will.
Weil jeder etwas anderes will.
Weil man zu viel will.
Weil man Everybody’s Darling sein will.
Weil man Angst hat, dass es keiner will.
Weil man erst noch sicher gehen will.
Weil man immer wieder ändert, was man will.
Weil man nicht verbindlich will.
Weil man zwar über alles, aber über nichts richtig reden will.

Das Einzige, was man anscheinend nicht will, ist, den Mut aufzubringen, das Ding endlich einfach zu bauen.

DER AHA-EFFEKT

Warum präsentieren, wenn Sie nicht etwas bewegen wollen? In diesem Buch lernen Sie, wie Sie jedes Publikum zuverlässig zum AHA-Effekt führen.
Der AHA-Effekt – Wie Sie Ihr Publikum für sich gewinnen und überzeugend präsentieren

Mehr lesen

Alltag

Der Schlüssel zur Aufmerksamkeit

Der Schlüssel zur Aufmerksamkeit ist der Alltag Ihrer Zuhörer und er wird viel zu oft übersehen. Im Alltag verbringen Ihre Zuhörer ihre Zeit. Im Alltag haben sie ihre Probleme. Und für ihren Alltag brauchen sie Lösungen. Wenn Ihre Idee genau diese Lösung für diesen Alltag ist, dann nutzen Sie das auch für Ihre Storytelling.

Weiterlesen »